Neues Preismodell für Skipässe der Oberengadiner Bergbahnen

NEU! Ab dem 1. September 2018 gilt ein neues Preismodell für die Skipässe der Oberengadiner Bergbahnen. Die Preise für Tages- und Mehrtageskarten sind je nach Nachfrage am jeweiligen Gültigkeitstag unterschiedlich hoch. Frühbucher, die 15 Tage und mehr im Voraus buchen, sparen mit dem “Snow-Deal” bis zu 30 Prozent. Informationen zur MSM Ferienwohnung im Zentrum von St.Moritz: https://msmgroup.ch/msm-ferienwohnung/

Jürg Martin, martin@m-win.ch

Arbeit 4.0 – Fachinput und XING-Profilberatung mit Apéro im museum schaffen

Was bringen uns die neuen Technologien? Mehr Effizienz, neue Chancen, Freiraum? Oder optimieren wir uns ins „Off“? Und: Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf die Arbeitnehmer und Arbeitgeber von heute und morgen? – Barbara Josef, Co-Founder der 5to9 AG, und Angelo Ciaramella von ciaramella & partner beschäftigen sich berufsbedingt mit dem rasanten Wandel, den wir durchleben. Am 30 August 2018 sind sie beim museum schaffen zu Gast – bei einem Input-Abend von und mit HR Today. Vorgängig kann der Ausstellungsparcours Zeit. Zeugen. Arbeit. besucht werden, bei denen man Frauen und Männer begegnet, die Einblick geben in ihre persönlichen Berufsbiografien. Und: Ab 19.00 Uhr machen Sie Experten fit für Ihre eigene Zukunft – mit kurzen 1:1-Beratungen zu Ihrem persönlichen Auftritt im digitalen Business-Netzwerk XING. Abgerundet wird der Abend mit einem kleinen Apéro. Mehr Infos: https://www.museumschaffen.ch/event/arbeit-4-0/

Produkt- und Unternehmenspräsentation mit Apéro: www.miraminds.com

Montag, 23. Juli, 17 bis ca. 1830 Uhr bei MSM am Garnmarkt 10, Winterthur

Miraminds (www.miraminds.com) spart IT Supportern enorm Zeit und repetitive Arbeit.

Diese Einladung ergeht an möglicherweise interessierte Investoren und Nutzer.

 

Am deutschen Business Angel Tag haben wir Miraminds kennengelernt und waren sofort begeistert! Damit Sie das Produkt aus erster Hand kennenlernen, wird das Gründerteam wird persönlich anwesend sein. Über 400 Unternehmen in Europa nutzen die Software bereits. Zufriedene Schweizer Referenzkunden: Migros Basel und Kanton Basel Stadt.

Für IT Supporter: Die Miraminds Dokumentations-Software Flowshare ermöglicht, Arbeitsprozesse automatisiert aufzuzeichnen und Anwenderwissen effizient weiterzugeben. Die Folgeanwendung Flowguide (Launch 2018) erkennt den aktuellen Arbeitsschritt des Nutzers und gibt individuelle Hilfestellung. Dadurch werden IT-Abteilungen entlastet, Onboarding-Prozesse neuer Mitarbeiter erleichtert und eine erfolgreiche Software-Nutzung im Unternehmen sichergestellt.

Für Investoren: Miraminds UG (haftungsbeschränkt), Hamburg, benötigt zwecks Finanzierung der Fertigstellung und Vermarktung der Produktreihe EUR 1 Mio. Für die Hälfte davon besteht ein unterzeichnetes Term Sheet mit der hamburgischen Investitions- und Förderbank (www.ifbhh.de).

Wir freuen uns auf grosses Interesse und bitten um Anmeldung bis … an sekretariat@msmgroup.ch.

Wir bitten um Anmeldung bis 16. Juli an sekretariat@msmgroup.ch.

J.Martin (martin@-win.ch)

 

Gratis coworken bei MSM

Die MSM Gruppe erbringt einen weiteren Beitrag zur wirtschaftlichen Belebung des Region Winterthur: Im MSM Coworking Space am Kirchplatz (Garnmarkt 10; Erdgeschoss des Landbote-Hauses) werden ab sofort Arbeitsplätze unentgeltlich angeboten. Wenn die Nachfrage höher ist als das Angebot, bevorzugt MSM Ansiedlungen und Startups, die in der Region Arbeitsplätze schaffen wollen.

Jürg Martin, martin@m-win.ch

Achtung bei PK-Einkäufen (auch bei Gütertrennung)

von hauser@m-win.ch, Tel. +41 (52) 269 21 00

Stellen Sie sich vor: Sie haben etwas Geld übrig und wollen dieses als Einmaleinlage in Ihre Pensionskasse einzahlen. Da Sie Gütertrennung haben, spielt das im Falle einer etwaigen Scheidung keine Rolle, denken Sie. Doch im Scheidungsfalle kommt plötzlich die böse Überraschung. Damit Ihnen das nicht passiert, finden Sie hier einen Überblick.

Gem. Art. 22 FZG werden bei Ehescheidung die Austrittsleistungen und Rentenanteile nach den Artikeln 122-124e des Zivilgesetzbuches (ZGB) sowie den Artikeln 280 und 281 der Zivilprozessordnung (ZPO) geteilt.
Wie verhält sich dies nun mit Einmaleinlagen, die sie in Ihre Pensionskasse eingezahlt haben?
Anteile einer Einmaleinlage, die ein Ehegatte während der Ehe aus Mitteln finanziert hat, die unter dem Güterstand der Errungenschaftsbeteiligung von Gesetzes wegen sein Eigengut wären (Art. 198 ZGB), sind zuzüglich Zins von der zu teilenden Austrittsleistung abzuziehen, Art. 22a Abs. 2 FZG.
Unter Eigengut im Sinne von Art. 198 ZGB fallen:
1. die Gegenstände, die einem Ehegatten ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch dienen;
2. die Vermögenswerte, die einem Ehegatten zu Beginn des Güterstandes gehören oder ihm später durch Erbgang oder sonstwie unentgeltlich zufallen;
3. Genugtuungsansprüche;
4. Ersatzanschaffungen für Eigengut.
Nur wenn (hypothetisch) ein Fall des Art. 198 ZGB vorläge, können Sie den Betrag von der zu teilenden Austrittsleistung abziehen. Dies ist z.B. der Fall, wenn die Einmaleinlage aus einer Erbschaft, einem Erbvorbezug, einer Schenkung oder aus vorehelichen Mitteln stammt. Wenn Sie die Einlage hingegen mit Mitteln bezahlt haben, die als Errungenschaft (Art. 197 ZGB) eingestuft würden, also z.B. aus dem er-sparten Arbeitserwerb, wird sie geteilt. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie Gütertrennung vereinbart haben.

Interessiert mich (Email an sekretariat@m-win.ch; wir melden uns)